Bäcker/in

Bäcker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Bereich Handwerk. Ein ausgebildete/r Bäcker/in stellt Backwaren, Kleingebäck, Kuchen und Torten her und kommt so etwa in der Nahrungsmittelindustrie oder in der Gastronomie zum Einsatz. Auch der Verkauf und die Beratung der Kunden können in seinen/ihren Aufgabenbereich fallen. Die Bereitschaft zu eher ungewöhnlichen Arbeitszeiten wird für den Beruf des Bäckers/der Bäckerin ebenso vorausgesetzt wie ein gewisses Gefühl für Optik und die Präsentation der Backwaren sowie Freude am Umgang mit Kunden.

Aufgaben eines Bäckers/einer Bäckerin

white flourDie Hauptaufgabe eines Bäckers/einer Bäckerin besteht in der Herstellung von Backwaren. Dazu gehören Brote, Kuchen und Torten ebenso wie Kleingebäck und Snacks. Zu diesem Zweck wiegt der/die Bäcker/in die einzelnen Zutaten genau ab, vermischt sie und überwacht die Gärungs- sowie Backvorgänge. Die Tätigkeit kann körperlich schwer ausfallen, etwa, wenn Mehlsäcke oder beladene Backbleche bewegt werden müssen. Auch das Anrichten und Präsentieren der hergestellten Waren in der Bäckerei oder in der Gastronomie ist Aufgabe des Bäckers/der Bäckerin. Hier muss er/sie ein gewisses Gefühl für Optik und Dekoration beweisen, damit die Backwaren ein noch appetitlicheres Aussehen erhalten. Das Beraten der Kunden vor und während des Verkaufs ist ebenfalls Aufgabe des Bäckers/der Bäckerin. Unter Umständen muss er/sie die im Betrieb hergestellten Backwerke auch selbst verkaufen.

Wo arbeitet ein/e Bäcker/in

Bäcker/innen können in unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz kommen. Im Nahrungsmittelhandwerk und in der Nahrungsmittelindustrie finden sie ebenso Beschäftigung wie beim Catering oder in gastronomischen Betrieben, die Backwaren führen. Auch der Einzelhandel bietet Arbeitsplätze für Bäcker/innen, sofern dort Backwaren hergestellt und/oder vertrieben werden. Der genaue Arbeitsort eines Bäckers/einer Bäckerin ist meist die Backstube, wo die Backwaren nach Rezept hergestellt werden. Kleinere Betriebe beinhalten oftmals auch einen Verkaufsraum, in dem der/die Bäcker/in die Produkte verkauft und Kunden berät. In Großbäckereien arbeiten Bäcker/innen in Werkhallen.

Ausbildung zum Bäcker/zur Bäckerin

Bäcker/in ist ein offiziell anerkannter handwerklicher Ausbildungsberuf. Die Ausbildung zum/zur Bäcker/in dauert drei Jahre und endet mit dem Ablegen der Gesellenprüfung. Anschließend kann der/die Bäcker/in als solche/r tätig werden. Es besteht die Möglichkeit, als Angestellte/r in einem Betrieb zu arbeiten, oder sich selbstständig zu machen. Letzteres ist besonders nach dem Ablegen der Meisterprüfung eine häufig gewählte Alternative. Ausgebildete Bäcker/innen können sich ebenfalls auf einen bestimmten Bereich spezialisieren und anschließend in diesem tätig werden, so zum Beispiel in der Diätbäckerei.

Verwandte Berufe:

  • Konditor/in
  • Koch/Köchin
  • Bäckereifachverkäufer/in
  • Fachkraft für Süßwarentechnik
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik