Koch/Köchin

Koch / Köchin ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf. Ausgebildete Köche/Köchinnen bereiten Speisen zu und richten sie an. Dazu gehört auch das Auswählen und Einkaufen der erforderlichen Zutaten sowie das Erstellen von Speiseplänen und das Organisieren der Arbeitsabläufe. Köche / Köchinnen können in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen, so zum Beispiel in gastronomischen Betrieben, Krankenhäuser oder Pflegeheimen. Auch Tätigkeiten in der Nahrungsmittelindustrie, etwa für die Herstellung von Fertigprodukten, sind für Köche und Köchinnen denkbar.

Aufgaben eines Kochs/einer Köchin

Die Hauptaufgabe eines Kochs/einer Köchin ist das Zubereiten von Speisen und Gerichten. Dabei verrichtet er/sie alle dazugehörigen Arbeitsabläufe. Entsprechend müssen sie Speisepläne anfertigen und die für die dort aufgeführten Gerichte benötigten Zutaten einkaufen und anschließend zubereiten. Dazu gehört das Putzen und Waschen ebenso wie das Schneiden und etwa das Braten oder Kochen der Lebensmittel. Auch das dekorative Anrichten der fertigen Speisen gehört zu den Aufgaben des Kochs/der Köchin. Neben den handwerklichen Fähigkeiten müssen Köche/Köchinnen auch ein Gespür dafür haben, welche Speisen in welchem Umfeld gut zu verkaufen sind. Das hygienisch einwandfreie Aufbewahren der Lebensmittel bis zur Verarbeitung fällt ebenfalls in den Aufgabenbereich eines Kochs/einer Köchin.

Wo arbeitet ein Koch/eine Köchin

Köche/Köchinnen kommen meist in gastronomischen Betrieben im weitesten Sinne zum Einsatz. Restaurants und Bistros können ebenso ihren Arbeitsplatz darstellen wie Kantinen in Schulen, Universitäten oder auch Krankenhäusern bzw. Pflegeheimen. Auch Hotels und Jugendherbergen benötigen einen Koch/eine Köchin. Während die handwerklichen Tätigkeiten meist dieselben sind, können sich die zubereiteten Speisen je nach Einsatzort deutlich voneinander entscheiden. Köche/Köchinnen, die nicht unmittelbar in der Gastronomie arbeiten möchten, können auch eine Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie wählen. Dort helfen sie bei der Verbesserung und Herstellung etwa von Fertig- oder Tiefkühlgerichten.

Ausbildung zum Koch/zur Köchin

Koch/Köchin ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet größtenteils im Ausbildungsbetrieb (Hotel, Restaurant, etc.) statt. Neben diesem praktischen Teil erfolgt auch ein theoretischer Unterricht in der Berufsschule. Alternativ kann auch eine vollständig schulische Ausbildung absolviert werden, für die der/die angehende Koch/Köchin allerdings keine Ausbildungsvergütung erhält. Die Ausbildung endet mit Ablegen der Gesellenprüfung. Anschließend kann die Tätigkeit als Koch/Köchin ausgeübt werden. Es besteht die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig zu machen und/oder sich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren. Weiterbildungen, mit denen die Köche/Köchinnen ihre Kenntnisse vertiefen können, werden ebenfalls angeboten.

Verwandte Berufe:

  • Konditor/Konditorin
  • Bäcker/Bäckerin
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Fleischer/Fleischerin